letzte Aktualisierung: 15. Mai 2022   Besucher: 16841   Zugriffe: 7507 Kontakt  |  Datenschutz  |  Links  |  Sitemap  |  Impressum
Veranstaltungen

Les Epesses


 Weihnachten 2005


Nun ist wieder ein neues Jahr angebrochen und die Liebertwolkwitzer genießen die Ruhe nach dem Weihnachts- und Neujahrsfest. Vorbei ist die Hektik auf der Suche nach passenden Geschenken für die Lieben, vorbei das Backen und Braten, vorbei das Putzen und Schmücken für das schönste Fest des Jahres. Man lehnt sich zurück - noch glänzt der Baum in seinem Schmuck, noch dreht sich die Pyramide, leuchten die Kerzen. Da ist es nur normal, dass wir die letzen Wochen noch einmal Revue passieren lassen. Wir wollen den Menschen danken, die durch fleißige Arbeit, Engagement und Hilfsbereitschaft dazu beitrugen, dass wir in unserem Ort eine schöne Weihnachtszeit verleben durften.

Abgesehen von den unzähligen diversen Weihnachtsfeiern in Betrieben, Institutionen, Schulen, Kindergarten, bei der AWO, der Volkssolidarität fanden unsere Einwohner etliche öffentliche Veranstaltungen statt. Traditionsgemäß eröffnete den Reigen das Orchester Liebertwolkwitz unter der bewährten Leitung von Herrn Römer am 27. November in der Museumsscheune. Neben weihnachtlichen Melodien wurde auch das Stück mit welchem das Orchester beim Landesblasmusikfestival im September in Bad Lausick den 2. Platz belegte, vorgetragen. Eine sehr beachtliche Leistung, die viel Fleiß von Musikern und dem Leiter abverlangt. Auch sollte nicht unerwähnt bleiben, dass auf Grund beruflicher Situationen einiger Orchestermitglieder die Proben nur Sonntagsnachmittag durchgeführt werden können!
Der lautstarke Beifall der Anwesenden war also nicht unverdient. Die Muttis der Orchestermitglieder hatten natürlich wieder ihren wunderbaren hausgebackenen Kuchen im Angebot und wer gerne Glühwein mochte, dem wurde welcher eingeschenkt.

        

        


Das Weihnachtskonzert vom Heimatverein am 4.12. in der Museumsscheune bestritten der Liebertwolkwitzer Frauenchor, der Gutenbergchor Leipzig und die Kinder der 3./4. Klasse der Grundschule. Auch hier wurden die Anwesenden mit weihnachtlicher Musik zum 2. Advent auf die schönste Zeit des Jahres eingestimmt. Einen erfrischenden Kontrast zu den meist getragenen anspruchsvollen Liedern der beiden Chöre bildeten die Vorführungen der Kinder, die unter Leitung von Frau Hempel mit Kerzentanz, Gedichten, Flöten- und Geigenspiel ganz unbefangen ihr Programm absolvierten. So war im Ablauf der Veranstaltung für jeden Geschmack etwas dabei.

Am 09. Dezember warteten dann die Kleinen auf dem Wochenmarkt gemeinsam mit den Eltern und Oma und Opa vor der prächtigen Tanne auf den Weihnachtsmann. Die Kinder der 3./4. Klasse füllten die Wartezeit mit Liedern und Gedichten und ermunterten auch die Großen zum Mitsingen, was bei "der Weihnachtsbäckerei" nun wirklich keinem schwer gefallen ist. Lautstark wurde dann von Frau Kwetkus, der Ortsvorsteherin und den Kindern nach dem Weihnachtsmann gerufen, der gleich erschien und Süßigkeiten fürs Gedichtaufsagen verteilte.

        


Am Sonnabend erschien er dann noch mal am Nachmittag in der Museumsscheune.
In Begleitung seiner 7 Zwerge (diesmal die Kleinsten aus dem Kiga), nahm er auf dem roten Sofa Platz und ließ sich die Wünsche der Kinder aufsagen. Auf der Bastelstraße von dem Förderverein Grundschule und der Kirche konnten sich die Kinder Vogelhäuschen, Sterne, kleine Weihnachtsgeschenke und - karten selbst basteln.
Die Erwachsenen zog es mehr zu den aufgebauten Verkaufsständen mit diversen Geschenkartikeln sowie zu Stolle, Kuchen, Würstchen oder Glühwein. Für Musik sorgten das Orchester Liebertwolkwitz und der Posaunenchor, welcher auch am darauffolgenden Sonntag beim Adventssingen mit dem Kirchenchor und dem Flötenkreis in der Wolkser Kirche mitwirkte.

Am 20.12. lud dann die Mittelschule Liebertwolkwitz zum 3. Aulaabend mit einem unterhaltsamen Weihnachtsprogramm ein und am 21.12.wurde traditionsgemäß für Klein und Groß, in der Gemeindeturnhalle, das von den Schülerinnen und Schülern gestaltete Weihnachtsprogramm mit Märchen, Liedern und Gedichten dargeboten, an dem nicht nur die Ausführenden, sondern auch die Zuschauer viel Freude hatten.

Dies sollte nur ein kurzer Abriß sein - aber Sie ersehen daraus, wie viele Kinder und Erwachsene geprobt, gestaltet, geübt und gearbeitet haben, um den Menschen unseres Ortes eine schöne Weihnachtszeit zu gestalten. Und ihnen allen soll hiermit ein großes Dankeschön gesagt sein!

T.R.

Einige Bilder vom Weihnachtsmarkt könne Sie in unsere Galerie sehen.

PS: Jedes Jahr zum Weihnachtsmarkt verkauft Frau Monika Große Handarbeiten, ( Strickwaren, Häkeldecken etc. ), die sie in Zusammenarbeit mit Frau Lenk, Frau Quast und Frau Rösner das Jahr über gefertigt hat und die gerne gekauft werden. Der Erlös dieser gemeinnützigen Arbeit kommt jeweils einer anderen Einrichtung zugute.
Weihnachten 2005 konnten sich die Kinder des Wolkser Kindergartens über eine Zuwendung von 233 Euro freuen.
Auch wir danken dem fleißigen Quartett!